Suche
Suche Menü

Mobile Arbeit neu entdeckt

Ist mobile Arbeit mehr als nur die neue Freiheit für Mitarbeiter und Führungskräfte? Mobile Arbeit richtig eingesetzt fördert Kreativität und Innovationen im gesamten Unternehmen. Nutzen Sie dieses Potential für sich und Ihre Mitarbeiter. Denn die Digitalisierung bietet eine einmalige Chance: ortsunabhängiges, mobiles Arbeiten ist kostengünstig und leicht möglich. Und für mobiles Arbeiten sprechen handfeste Gründe:

1) Performance des Unternehmens

Wenn Mitarbeiter überall erreichbar sein können und jederzeit Zugriff auf ihre Daten haben, verkürzen sich die Reaktionszeiten Ihres Unternehmens deutlich. Auch die Kommunikationsgeschwindigkeit im Team, die Performance und die Innovationskraft steigen deutlich.

2) Kostensenkung

Bis zu 10 % der Gesamtkosten eines Unternehmens werden durch die Flächenkosten für Büros verursacht. Wenn Unternehmen mobile Arbeit für ihre Mitarbeiter anbieten, können sie bares Geld an Büroräumen und für tägliches Facility Management sparen.

3) Arbeitgeberattraktivität durch bessere Work-Life-Balance

Mobile Office bietet beiden Elternteilen die Möglichkeit, aktiv am Leben ihrer Kinder teilzunehmen. Aber auch Paaren und Alleinstehenden erleichtert mobile Arbeit die Work-Life-Balance. So können bspw. Handwerkertermine oder die kurzzeitige Pflege von Angehörigen besser in das Arbeitsleben integriert werden.

4) Produktivität der Mitarbeiter

Eine Reihe von Faktoren machen das Arbeiten im mobilen Office besonders produktiv. So sparen ihre Mitarbeiter Pendelstrecken und damit Zeit und Mühe ein, sie können besser im eigenen Biorhythmus und störungsfrei am Stück arbeiten.

5) Mitarbeiterzufriedenheit

Mitarbeiter, die bereits im Mobile Office arbeiten, berichten von überwiegend positiven Erfahrungen. In einer Studie des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales nannten Mitarbeiter unter anderem als Vorteile der mobilen Arbeit die bessere Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben sowie eine Reduzierung der Fahrzeit.

Die Chancen der mobilen Arbeit haben die Niederlande bereits erkannt: hier gibt es seit dem 1. Juli 2015 einen gesetzlich geregelten Anspruch auf Home Office. Solange keine Sicherheitsrisiken entstehen und keine zwingenden betrieblichen Gründe dagegen sprechen, haben Mitarbeiter das Recht auf Home Office.

In Deutschland ist die Lage uneinheitlich:

  • Einerseits sagen 35% der Mitarbeiter, sie würden für mehr Flexibilität und Home Office ihre aktuelle Stelle wechseln.
  • Andererseits bieten nur 30% der Unternehmen die Möglichkeit an, im Mobile Office zu arbeiten.

Hier liegt also ein großes Potential, von dem Mitarbeiter und Unternehmen profitieren können. Beachten Sie für die erfolgreiche Umsetzung vor allem Fragen zu Arbeitsorganisation, Sicherheit und gesetzlichen Anforderungen, wie z.B.:

  • Identifikation von Mobile Office geeigneten Tätigkeiten
  • IT-Infrastruktur
  • Datenschutz
  • Regeln der Kommunikation
  • Gefährdungsbeurteilung und Arbeitsgestaltung
  • Erreichbarkeitsmodelle
  • Instrumente zur Mitarbeiterführung
  • Bewusstsein für die Selbstverantwortung der Mitarbeiter.

Quellen

  • Chodora, M. und Vierow, M. (2017) Mobile Office Praxisguide: Fit für Arbeiten 4.0.
  • www.statista.com/infografik/9161/verbreitung-von-home-office-in-deutschland/ (2017)
  • www.zeit.de/2014/08/vereinbarkeit-familie-beruf-deutschland-skandinavien (2017)
  • Piele, C. und Piele, A.(2017) Mobile Arbeit. Fraunhofer IAO, Stuttgart
  • Werkheft Arbeiten 4.0: „Wie wir arbeiten wollen“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (2016)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: